Drucken

Druckverfahren / Veredelung

Druckverfahren / Veredelung / Drucktechnik

Anzeige pro Seite
Sortieren nach

Tampondruck

Artikel-Nr.: Tampondruck

Siebdruck

Artikel-Nr.: Siebdruck

Lasergravur

Artikel-Nr.: Lasergravur

Blindprägung

Artikel-Nr.: Blindprägung

Ätzung

Artikel-Nr.: Ätzung
*
zzgl. Mwst. & Versandkosten
 

Ihr professioneller Partner für Werbedruck aller Art

 


 

Drucktechnik | Druckarten | Veredelung

für Werbeartikel, Give-Aways & Werbegeschenken

Tampondruck | Siebdruck | Blindprägung | Logoprägung | Ätzung | Lasergravur

 

Drucktechniken bei Tassen & Becher

Direktdruck | UV-Direktdruck | Transferdruck | High-Quality-Print | Fotodruck

 

Beim Transferdruck und High-Quality-Print steht eine größere Druckfläche zur Verfügung als beim Direkt- und UV-Druck!

Direktdruck

Im Direktdruck können ausschließlich Volltonmotive (Texte, Logos, Strichzeichnungen) umgesetzt werden.


Bei diesem Druckverfahren wird das Motiv direkt im Siebdruck mit keramischen Farben auf die Tasse gedruckt und dann kratz- und spülmaschinenfest eingebrannt.
Die Vorteile des Direktdrucks liegen im sehr deckenden Farbauftrag und im günstigen Preis.

UV-Direktruck

Beim UV-Direktruck handelt es sich um eine Variante des Direktdruckes. Im Gegensatz zum normalen Direktdruck mit keramischen Farben wird hier mit UV-Farben gedruckt, die anschließend nicht eingebrannt werden. Nach der UV-Trocknung sind die Drucke handkratzfest und spülmaschinengeeignet.

Der Vorteil der UV-Farben liegt darin, dass mit diesem Verfahren auch Druckfarben umsetzbar sind, die mit normalen keramischen Einbrennfarben nicht erreicht werden können.“Problemfarben“ wie Magenta oder Cyan stellen somit kein Problem mehr dar. Auf farbigen Tassen müssen UV-Drucke immer zusätzlich mit Weiß hinterlegt werden.

Transferdruck

Das Einsatzgebiet des Transferdrucks ist in zwei Bereiche zu unterteilen. Zum einen können einfache Rastermotive (bis 24er Druckraster) umgesetzt werden und zum anderen wird dieses Verfahren für die Dekoration von Artikeln eingesetzt, die aufgrund ihrer Form nicht im Direktdruck zu verarbeiten sind. Bei Rastermotiven wird jedoch grundsätzlich der High-Quality-Print für ein optimales Druckergebnis empfohlen.

Beim Transferdruck wird nicht direkt auf den Artikel gedruckt, sondern auf ein Transferpapier, das dann später auf den zu bedruckenden Artikel übertragen und eingebrannt wird. Durch den Einsatz keramischer Siebdruckfarben ist das Ergebnis natürlich kratz- und spülmaschinenfest.
 

High-Quality-Print

Der HQ-Print ist ein Transferdruckverfahren, das für hoch auflösende Rastermotive empfohlen wird. Da mit keramischen Druckfarben die meisten Motive nicht m 4-Farbsatz (CMYK) umgesetzt werden können, müssen hier häufig zusätzliche Farben gedruckt werden.

Grundsätzlich empfehlen wir deshalb hochauflösende Motive vorab zur Ansicht an uns zu senden, damit wir die tatsächliche Anzahl der Druckfarben ermitteln und Ihnen die passende Drucktechnik zum bestmöglichen Preis anbieten können. Ein Andruckmuster vorab ist beim HQ-Print zwingend erforderlich.
 

Digitaldruck / Fotodruck (Fotobecher)

Beim Digitaldruck werden die Motive im Sublimationsverfahren auf speziell beschichtete Becher aufgebracht. Mit diesem Druckverfahren können besonders fotorealistische Motive und feine Rasterverläufe sehr gut umgesetzt werden. Auch für mehrfarbige Logos, besonders in kleineren Auflagen, ist der Digitaldruck eine preisgünstige Alternative. Ein weiterer Vorteil des Digitaldrucks ist die Möglichkeit individueller Einzelbedruckungen (z.B. Einzelnamen oder fortlaufende Nummerierungen) ohne Aufpreis. Ein Andruckmuster zur Freigabe wird für Ihren Auftrag kostenlos erstellt.

Die Digitaldrucke sind spülmaschinengeeignet und handkratzfest. Unser Bechersortiment für diese spezielle Drucktechnik finden Sie in der Rubrik “Fotobecher“.

AnDaKu Werbedruck / Werbeartikel / USB - Sticks / Drucksachen- & Printmedien / Folierung- & Folientechnik / Textildruck